Gynäkologie/Urologie

Das menschliche Sein ist geprägt vom ständigen Rhythmus des Aufnehmens, Haltens und Loslassens. Im Becken werden diese Vorgänge von Öffnen, Halten und Schließen in besonderer Weise sichtbar. Blase und Enddarm sind gefordert, diese Aufgaben zu meistern. Sie werden dabei von den Muskeln und Fascien des Beckenbodens unterstützt.

Speziell nach bestimmten Lebensereignissen wie Schwangerschaften und Operationen an Unterleib oder Prostata ist es notwendig, die Integrität des Beckenbodens durch gezielte Übungen wiederherzustellen. Die Physiotherapeutin erklärt die Funktionen von Blase, Darm und Muskulatur und begleitet ein aufbauendes Beckenbodentraining.